<< zurück

Wertschätzende Kommunikation Seminar auswählen & buchen

Hier finden Sie meine regelmäßigen Veranstaltungen zur Wertschätzenden Kommunikation, an denen alle Interessierte gerne teilnehmen können.

Daneben biete ich auch Seminare und Workshops für Unternehmen, soziale Einrichtungen, Schulen und andere Organisationen bzw. Gruppen an. Sie haben Interesse an einem individueller Veranstaltung in Ihrer Organisation? Ich freue mich über Ihre unverbindliche Anfrage unter Kontakt.

Die Wertschätzende bzw. Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Marshall B. Rosenberg ist in erster Linie ein Haltungsansatz. Wie der Name bereits ausdrückt, geht es darum, sich selbst und anderen mit Wertschätzung zu begegnen. Aus dieser Haltung heraus können wir vorurteilsfrei herausfinden, was uns und anderen in einer Situation wichtig ist. Im Anschluss geht es dann darum, Möglichkeiten zu entwickeln, in denen alle diese wichtigen Anliegen erfüllt werden. Konkret helfen bei diesem Vorhaben die drei Säulen bzw. Kern-Prozesse der Wertschätzenden Kommunikation:

1. Selbstempathie (die eigenen Anliegen kennen)

Im ersten Schritt geht es zunächst darum, dass wir für uns selbst herauszufinden, was uns gerade wichtig ist und was wir brauchen. Das Ziel ist also, uns selbst besser zu verstehen. Wenn wir regelmäßig in uns hineinhorchen, werden wir uns darüber klar, was uns ausmacht, was uns wichtig ist und welche Ziele und Werte wir verfolgen wollen. Ausgestattet mit diesem Wissen, haben wir die Chance, unsere Entscheidungen so auszurichten, dass wir auch das bekommen, was wir uns wünschen.

2. Aufrichtigkeit (sich klar und wertschätzend ausdrücken)

Damit das, was wir im inneren Prozess der Selbstempathie herausgefunden haben, auch Realität werden kann, treten wir in Kontakt mit anderen. Wir drücken unsere Vorstellungen und Wünsche aus, in der Hoffnung, dass sie gehört und akzeptiert werden. Wenn wir dabei den anderen gegenüber eine wertschätzende, gleichberechtigte Haltung einnehmen, zeigt sich, dass diese sehr viel eher bereit sind, uns bei unseren Anliegen zu unterstützen.

3. Empathie (anderen Zuhören)

Weil auch alle anderen Menschen eigene Ziele, Werte und Vorstellungen vom Leben haben, geht es in der Kommunikation mit anderen vor allem darum, aufmerksam zuzuhören und im Dialog zu bleiben. Indem wir Wertschätzung für die Standpunkte der anderen zeigen und deren Anliegen ebenfalls respektieren, erzeugen wir ein kooperatives Klima. Es geht darum, die unterschiedlichen Vorstellungen offenzulegen, miteinander abzugleichen und zu verhandeln. Die Art, wie wir das tun, bestimmt nicht nur maßgeblich, ob wir bekommen was uns wichtig ist, sondern auch die Qualität unserer Beziehungen.

 

 

Einführungsseminare

Einführungsseminare sind für Menschen geeignet, die noch keine Erfahrung mit Wertschätzender Kommunikation gemacht haben oder diese auffrischen wollen.

actiwe
Grundlagenseminar

Konflikte konstruktiv lösen - wertschätzend kommunizieren

2 Tage in Präsenz

mehr erfahren
actiwe
LET'S PLAY!

Interaktiver GFK-Workshop mit dem ACTIWE-Tool


4 Std. in Präsenz

mehr erfahren

 

Vertiefungsseminare

Voraussetzung für die Teilnahme an einem Vertiefungsseminar ist, dass Sie bereits ein Grundlagenseminar besucht haben.

Aktuell biete ich leider keine Vertiefungsseminare an.

 

Übungsgruppen

In einer Übungsgruppe können Sie Ihre Fähigkeiten in Wertschätzender Kommunikation, in einem geschützten Rahmen, üben und eigene Anliegen bearbeiten.

Aktuell biete ich leider keine Übungsgruppen an in denen es noch offene Plätze gibt.

Kontakt

Sie haben Fragen, wünschen ein Informationsgespräch oder ein individuelles, unverbindliches Angebot? Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme, gerne telefonisch, per E-Mail oder Kontakformular.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.
Bitte geben Sie Ihre e-Mail Adresse an.
Die Angabe einer Telefonummer ist freiwillig.

Bitte schreiben Sie eine Mitteilung.